FAQ - Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden.

Immer wieder erreichen uns Fragen rund um unsere Lösungen und das Luftmessgerät air-Q. Diese betreffen beispielsweise die Lebensdauer der Sensoren, die Funktionsweise etwa als Kohlenmonoxid-Warner und die air-Q App. In den FAQ - häufig gestellte Fragen - beantworten wir Ihre Fragen zum Luftanalysator air-Q allgemein, der Hardware und Software.

FAQ air-Q
nach-unten

Allgemeine Fragen

Was bedeuten die drei Feinstaub-Messwerte PM1; PM2,5 und PM10?

keyboard_arrow_down

Der Feinstaubmesswert PM₁₀  erfasst Partikel mit einer Größe bis 10 µm; PM₂‚₅ erfasst Partikel mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 µm und PM₁ erfasst Partikel mit einer Größe von bis 1 µm. Dabei enthält der Feinstaub PM₁₀ Messwert auch die PM₂‚₅ sowie PM₁ Messwerte und der PM₂‚₅ Messwert beinhaltet auch PM₁. Für die Messwerte gemessen in µg/m³ oder in Partikelanzahl (Particle Count) gilt demnach Messwert PM₁₀  > Messwert PM₂‚₅ > Messwert PM₁.

Matthias U.

Welche Lebensdauer hat der air-Q?

keyboard_arrow_down

Die Lebensdauer des Luftanalysators air-Q richtet sich nach der Lebensdauer der einzelnen Sensoren (siehe Hardware) und beträgt mindestens fünf Jahre.

Werden die Kalibrierungsnachweise der Sensoren mitgeliefert?

keyboard_arrow_down

Wir übernehmen die Kalibrierung der air-Qs selbst. Dafür nutzen wir teilweise individuelle Kalibrierdaten unserer Lieferanten bzw. führen selbst eine sog. Base-Line-Kalibrierung durch. Aus Kostengründen verzichten wir auf die Zustellung individueller Kalibrierungszertifikate.

Wie laut ist der air-Q im Betrieb?

keyboard_arrow_down

Der air-Q ist flüsterleise. Ein sehr kleiner Lüfter im Feinstaub-Sensor ist nur bei genauem Hinhören direkt am Ohr wahrzunehmen. Sollte sensible Menschen auch dieses Geräusch stören, so kann der Lüfter in der App im Nachtmodus deaktiviert werden. In diesem Fall werden keine Feinstaub-Messungen durchgeführt.

Wie schnell misst der air-Q die Daten?

keyboard_arrow_down

Die ersten Werte zur Luftqualität, die gemessen werden, werden unmittelbar nach dem Einschalten des Messgerätes in der air-Q App sowie durch die LEDs direkt am Gerät angezeigt. Einzelne Sensoren (NO2, SO2) benötigen nach der Trennung vom Strom eine Aufwärmphase, so dass deren Messergebnisse verzögert angezeigt werden.

Wie sicher sind meine von air-Q gesammelten Daten zur Luftqualität?

keyboard_arrow_down

Alle Daten werden auf einer SD-Speicherkarte und in der App gespeichert, sobald sich diese mit dem Gerät verbindet. Die Daten werden nur mit Zustimmung des Besitzers ins Internet und die air-Q Cloud übertragen. Dies ist aber nützlich, um einige Funktionen sinnvoll verwendenzu können, die anders nicht realisierbar sind - zum Beispiel den Gesundheitsberater.

Frage gestellt von Thomas H.

Wie viel Energie benötigt der air-Q?

keyboard_arrow_down

Der air-Q benötigt ca. 1,5 Watt (5V x 300 mA). Eine Powerbank mit 10.000 mAh reicht demnach für einen mobilen Betrieb von ca. 33h.

Wie werden die Sensoren kalibriert?

keyboard_arrow_down

Die Produktion aller Sensoren unterliegen herstellungsbedingter Schwankungen - so zum Beispiel die auch von uns verwendeten elektro-chemischen Sensoren wie Stickstoffdioxid, Schwefeldioxid und Ozon. Wir verwenden deshalb nur Sensoren von Herstellern, die uns individuelle Kalibrierdaten zu jedem einzelnen Sensor zur Verfügung stellen. Nur so kann die Genauigkeit gewährleistet werden. Darüber Hinaus führen wir vor der Auslieferung jedes Gerätes zusätzlich eine Base-Line-Kalibrierung durch.

In der Smartphone App gibt es die Möglichkeit die Base-Line-Kalibrierung selbst zu Hause durchzuführen. Weiterhin besitzt der air-Q eine automatische Drift-Korrektur.

Wird der air-Q gleich mit einer Powerbank geliefert?

keyboard_arrow_down

Nein, eine Powerbank ist derzeit nicht im Lieferumfang inbegriffen.

Wird der air-Q neu gestartet, wenn ich ihn vom Strom entferne?

keyboard_arrow_down

Um Messdaten zu erfassen, benötigt der Luftanalysator Strom. Sollte die Stromzufuhr unterbrochen werden, wird er neu gestartet, sobald das Gerät wieder mit elektrischer Energie versorgt ist.

Benötige ich ein Smartphone- oder Computer-Display oder hat air-Q einen eigenen Bildschirm?

keyboard_arrow_down

Ein Display am Gerät selbst ist nicht vorgesehen.

Der air-Q besitzt am Gehäuse farbige LEDs, die den Gesundheitsindex (Grün) und den Leistungsindex (Blau) auf den ersten Blick visualisieren. Im Detail können die Echtzeit-Werte über die air-Q App für Android und iOS eingesehen werden.

Was muss bei der Wartung / Reinigung des air-Q beachtet werden?

keyboard_arrow_down

Der air-Q muss nicht gereinigt werden. Die enthaltenen Sensoren sind ausreichend vor Staub geschützt. Äußerlich genügt ein Abwischen. Staub, der durch die Lamellen gefallen ist, kann vorsichtig durch Schütteln oder Pusten entfernt werden.

In welchem Rhythmus misst der air-Q die Daten?

keyboard_arrow_down

Das Messintervall des Luftanalysators air-Q im Dauerbetrieb beträgt weniger als zwei Sekunden. Damit misst der air-Q sozusagen in Echtzeit. Die Messdaten sind dann sofort über die App air-Q Manager (Android / iOS) einsehbar.

Ist der air-Q auch mobil einsetzbar?

keyboard_arrow_down

Der air-Q ist nicht für den mobilen Einsatz gedacht. Die im Gerät verbauten Sensoren „eichen“ sich raumspezifisch – ein vollkommenes Bild der spezifischen Luftqualität des Raumes kann erst nach einer Weile geliefert werden.

Trotzdem ist es möglich, air-Q auch an anderen Standorten zu platzieren, solange die Stromversorgung (z.B. über eine Powerbank) sichergestellt ist.

Ist beim air-Q eine Halterung vorgesehen, um ihn mobil nutzen zu können?

keyboard_arrow_down

Da der air-Q nicht für den mobilen Einsatz gedacht ist, ist bei ihm auch keine Halterung für ein Stativ oder ähnliches vorgesehen. Allerdings ist eine Version des air-Q speziell zur Außenanwendung in Planung, in dessen Entwicklung auch die Möglichkeit einer Halterung einfließt.
Der air-Q ist dennoch mobil: mit einer handelsüblichen Powerbank kann der air-Q bis zu mehrere Wochen ohne Netzstrom arbeiten.

Erkennt der air-Q Zigarettenrauch?

keyboard_arrow_down

Ja, der air-Q erkennt Rauch jeglichen Typs sehr schnell und gut. Rauch ist, chemisch betrachtet, Feinstaub. Der im Gerät eingesetzte Feinstaub-Sensor ist besonders sensibel. Selbst auf Zigarettenrauch, auch wenn er gar nicht sichtbar ist, reagiert der Sensor unmittelbar. Neben Feinstaub entstehen im Falle von Zigarettenrauch auch Kohlenmonoxid, Stickoxide und VOC-Gase, die der Luftanalysator mit eigenen Sensoren ebenfalls erfasst.

Ist air-Q kompatibel mit Sprachassistenten?

keyboard_arrow_down

Die Kompatibilität mit Alexa, Google Assistant und IFTTT ist ebenso wie die Integration relevanter Smart Home-Standards geplant.

Wie kann ich mich an den Kundenservice wenden?

keyboard_arrow_down

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an info@air-q.com. Wir beantworten Ihre Anfrage gerne.

Ist der air-Q auch für die Verwendung in der Nähe von Kindern sicher?

keyboard_arrow_down

Ja, aufgrund der sehr niedrigen Spannung von 5 Volt geht vom air-Q keine Gefahr aus. Als Hochpräzisions-Messgerät sollte air-Q allerdings nicht in Kinderhände geraten. In Kinderzimmern sollte daher sorgfältig auf einen geeigneten Standort geachtet werden.

Kann der air-Q auch im Freien die Luftqualität messen?

keyboard_arrow_down

Der air-Q wurde speziell für den Einsatz in Innenräumen konzipiert. Prinzipiell kann er aber auch zur Messung der Außenluft genutzt werden. Dabei sollte das Luftmessgerät aber nicht unter freiem Himmel stehen, da Regenwasser oder andere Feuchtigkeit ins Gehäuse eindringen kann.

Der air-Q kann im Rahmen der Spezifikationen (Datenblatt) beispielsweise unter einem Dach verwendet werden. Ein Gerät für den Außeneinsatz ist in der Entwicklungs-Roadmap vorgesehen.

Ist der air-Q als Feuermelder / Rauchmelder geeignet?

keyboard_arrow_down

Ja, grundsätzlich ist der air-Q als Feuermelder geeignet, da er die bei einem Brand entstehenden Stoffe wie Rauch (Feinstaub), Stickstoffdioxid und Kohlendioxid sowie Flüchtige Organische Verbindungen (VOCs) präzise und schnell erkennt. Neben einem  schrillen Alarmton wird auch eine Push-Nachricht an den Besitzer gesendet.

Rein rechtlich kann er die üblichen Rauchmelder allerdings nicht ersetzen. Das liegt vor allem daran, dass der Luftanalysator nicht über einen Batteriebetrieb verfügt und somit nicht – wie vorgeschrieben – an Wand oder Decke befestigt werden kann. Ansonsten steht der air-Q einem gewöhnlichen Rauchmelder in nichts nach.

Im Unterschied zu herkömmlichen Rauchmeldern, misst der air-Q aber neben den Feinstaubwerten auch Kohlenmonoxid, Stickoxide und VOC-Gase. Damit kann die Rauchentwicklung frühzeitig, sicher und viel präziser erkannt und Fehlalarme vermieden werden.

Für welche Raumgröße ist der air-Q geeignet?

keyboard_arrow_down

Grundsätzlich orientiert sich der air-Q auch an der Vorschrift für Rauchmelder. Um eine ausreichend hohe Reaktionsgeschwindigkeit auf auftretende Gase sicherzustellen, empfehlen wir eine maximale Raumgröße von 60qm (bei normaler Deckenhöhe von ca. 2,8-3,2 m). In L-förmigen Räumen sollten mehrere air-Q aufgestellt werden – an jeder Seite ein Gerät.

Ralf U.

Ist der air-Q auch im industriellen Umfeld als Luft-/Gasmessgerät einsetzbar?

keyboard_arrow_down

Wir arbeiten an einem speziell für die Industrie optimierten air-Q Industry. Grundsätzlich ist der air-Q Pro auch im industriellen Umfeld einsetzbar. Bei Bedarf kann der air-Q Pro um einen zusätzlichen Sensor erweitert werden.

Hardware

Ist eine Version mit Akku geplant?

keyboard_arrow_down

Nein, derzeit ist kein Gerät mit Akku geplant. Da der air-Q über einen handelsüblichen USB-C-Anschluss verfügt, kann er leicht an eine Powerbank angeschlossen werden.

Kann der air-Q erweitert werden?

keyboard_arrow_down

Ja, der air-Q besitzt - je nach Version - einen freien Steckplatz für einen zusätzlichen Sensor. Denkbar ist beispielsweise die Erweiterung um einen weiteren Feinstaub-Sensor für Ultrafeinstaub oder einen Sensor für Schwefelwasserstoff.

Kann ich die Helligkeit der LEDs verändern

keyboard_arrow_down

Die Helligkeit der LEDs am air-Q kann über die Smartphone-App eingestellt werden. So kann zusätzlich in der Nacht eine andere Helligkeit gewählt werden oder die LEDs komplett deaktiviert werden.

Können Sensoren getauscht werden?

keyboard_arrow_down

Ja, die meisten Sensoren sind gesockelt und können getauscht werden, wenn diese defekt sein sollten oder die Haltbarkeit abgelaufen ist. In diesem Fall gibt der air-Q einen Hinweis in der App bzw. am Gerät.

Können die Lichter des air-Q nachts ausgeschaltet oder gedimmt werden?

keyboard_arrow_down

Ja, die LED-Helligkeit kann in der App sowohl im Tag- wie auch im Nachtmodus stufenlos verstellt werden.

Misst der air-Q auch Radon?

keyboard_arrow_down

Momentan leider (noch) nicht. Es ist geplant einen Nachrüstung für Radon anzubieten. Radon-Sensoren sind verhältnismäßig große Bauteile, so dass im Moment nicht sichergestellt werden kann, dass eine Nachrüstung möglich ist. Es wird jedoch einen air-Q Radon geben, der als eigenständiges Gerät angeboten wird. Die Software / Smartphone app ist identisch, so dass sich alle air-Q Varianten zusammen betreiben lassen.

Verfügt der air-Q über eine Alarmfunktion?

keyboard_arrow_down

Der air-Q verfügt über einen sehr schrillen Alarmton, um beispielsweise vor Rauch oder Feuer zu warnen. Zudem bekommt der Besitzer des Gerätes eine Alarmmeldung als Push-Nachricht auf sein Smartphone, sobald ein Notfall eintritt.

Welche Abmessungen hat der air-Q?

keyboard_arrow_down

Der air-Q besitzt folgende Dimensionen: 118 x 135 × 49  (Höhe x Breite x Tiefe).

Welche Funkstandards nutzt der air-Q?

keyboard_arrow_down

air-Q und air-Q Pro nutzen WLAN auf einer Frequenz von 2,4 GHz. Außerdem verfügt das Gerät über Bluetooth – das wird jedoch nur dazu verwendet, um sich mit weiteren, externen Luftsensoren (wie Radon) zu verbinden, die später erhältlich sein werden.

Welche Lebensdauer haben die Sensoren im air-Q bzw. air-Q Pro?

keyboard_arrow_down

Die Lebensdauer einzelner Sensoren, die im Luftmessgerät air-Q verbaut sind, ist – abhängig von den Messprinzipien – teilweise unendlich lang:

  • Feinstaub-Sensor misst die Partikel optisch. Kein Verschleiß.
  • Kohlenmonoxid-Sensor misst nach einem chemischen Prinzip. Lebensdauer > zehn Jahre
  • Kohlendioxid-Sensor > zehn Jahre
  • Schwefeldioxid-Sensor > sieben Jahre
  • Ozon-Sensor > fünf Jahre
  • Sauerstoff-Sensor misst nach dem Prinzip der optischen Lumineszenz. Lebensdauer > 5 Jahre
  • Stickstoffdioxid-Sensor misst elektrochemisch. Lebensdauer > 5 Jahre
  • VOC-Sensor > zehn Jahre

Welche Messbereiche werden von den jeweiligen Sensoren abgedeckt?

keyboard_arrow_down

Eine detaillierte Auflistung der genauen Bereiche aller Messwerte finden Sie in unserem technischen Datenblatt. Dieses steht hier zum Download bereit.

Werden die Daten im Gerät gespeichert und wenn ja, für wie lange?

keyboard_arrow_down

Die SD-Speicherkarte ist 16 GB groß. Bei einer Datenmenge von 1,5 MB pro Tag reicht sie für ca. 30 Jahre.

Wie viel Strom (Leistungsaufnahme) benötigt der air-Q im Betrieb?

keyboard_arrow_down

Im Dauerbetrieb benötigt unser Luftmessgerät ca. 1,3 Watt (0,26 Ampere * 5 Volt).

Wie wird air-Q mit Strom versorgt?

keyboard_arrow_down

Der air-Q wird über ein USB-C Steckernetzteil (5 Volt) mit elektrischer Energie versorgt. Grundsätzlich kann jedes konforme Netzteil mit dem Messgerät verwendet werden. Wir empfehlen jedoch die Verwendung das mitgelieferten Original-Netzteils: Dabei handelt es sich um ein getestetes Netzteil, das nicht nur die gesetzlichen Anforderungen (EMV) erfüllt, sondern auch die hohen Ansprüche des Luftanalysators an eine konstante Spannungsversorgung. Wer keine Steckdose zur Verfügung hat, kann den air-Q auch über eine Powerbank mit Strom versorgen.

Software

Inwiefern hilft der air-Q bei der Schimmel-Vorbeugung?

keyboard_arrow_down

Der air-Q erkennt eine Tendenz zur Schimmelbildung, indem das Gerät die Entwicklung von absoluter und relativer Luftfeuchtigkeit, Flüchtigen Organischen Verbindungen (VOC) und Feinstaub in Echtzeit misst und in Beziehung setzt.

Um eine schon vorhandene Schimmelbelastung auch juristisch sicher zu bestimmen, ist eine Laboruntersuchung dennoch unabdingbar.

Inwiefern hilft mir air-Q bei schlechter Luftqualität?

keyboard_arrow_down

Der air-Q ist in erster Linie ein hochpräzises, intelligentes Messgerät für die Luftqualität. Die langfristige Analyse der Luft hilft den Anwendern, die Entwicklung der Luftqualität verfolgen zu können und eventuelle Spitzen von Schadstoffen oder auch Lärm zu erkennen und diese zukünftig zu vermeiden. Durch die air-Q App erhalten Nutzer zudem hilfreiche und individuelle Tipps, um Probleme zu identifizieren. Existiert beispielsweise eine systematische Belastung mit Feinstaub, so empfehlen wir hochwertige Luftreiniger unserer Partnerunternehmen, die wir bereits positiv testen durften.

Kann das WLAN in der Nacht ausgeschaltet werden?

keyboard_arrow_down

Ja, das WLAN kann für die Nacht deaktiviert werden. Allerdings ist in diesem Zeitraum bzw. bis zum Neustart des Gerätes (Strom trennen) keine Verbindung mit der App möglich.

Setzt der air-Q auch die Daten der Außenluft in Beziehung zur Raumluft?

keyboard_arrow_down

Ja, die vom air-Q erfassten Daten werden in Beziehung gesetzt zu den Luftdaten, die das Umweltbundesamt ermittelt. Hierzu wird es in der air-Q App eine Funktion geben. Später kann auch über einen Außenluft-air-Q zusätzlich gemessen werden.

Unterstützt der air-Q MQTT?

keyboard_arrow_down

Der air-Q unterstützt mit der "Science" Option MQTT. Bis Juli 2020 werden alle Geräte mit Science Option angeboten.

Welche Android-Version brauche ich, um den air-Q Manager nutzen zu können?

keyboard_arrow_down

Um unsere App mit dem Android-Betriebssystem nutzen zu können, brauchen Sie mindestens die Version "KitKat" (4.4). Bei älteren Versionen kann es zu Einschränkungen in der Funktionalität kommen.

Welche Ports muss ich in meiner Firewall freigeben?

keyboard_arrow_down

Der air-Q kommuniziert mit dem Internet über den häufig für das MQTT-Protokoll genutzten Port 8883. Damit der air-Q Daten in die air-Q Cloud senden kann, muss dieser Port von der Firewall freigegeben sein.

Wie funktioniert die Direktverbindung mit dem air-Q?

keyboard_arrow_down

Der air-Q kann in Ihr WLAN eingebunden werden. Die Ansteuerung funktioniert dann bequem aus Ihrem Smartphone heraus. Sollte kein bekanntes WLAN in der Nähe sein erstellt der air-Q selbst einen WLAN Hotspot (Name "air-Q xyz"). Hierüber können Sie eine Direktverbindung mit dem air-Q herstellen - Sie benötigen dann keinen externen Router, um die Daten abzufragen. Wenn der air-Q wieder in die Nähe eines bekannten WLANs gelangt, verbindet sich das Gerät automatisch ohne Neustart mit dem Router. Der air-Q Hotspot ist dann deaktiviert und eine Direktverbindung ist nicht mehr möglich.

Wie kann ich air-Q in mein Smart Home einbinden?

keyboard_arrow_down

Zur Einbindung ins Smart Home ist eine Integration von Google Assistant, Alexa und IFTTT geplant. Später sollen weitere Standards und weitere Funktionen hinzu kommen.

Pfeil Rechts Luftqualität
Der Luftanalysator air-Q ist das leistungsstärkste Messgerät für Luftqualität. Auf unserer FAQ-Seite liefern wir Antworten auf Fragen, die uns häufig gestellt werden. Gibt es weitere Fragen, die wir Ihnen beantworten können?
Schreiben Sie uns bitte!
air-Q Luftqualität Messgerät

Luftqualität, alle Luftbestandteile und Umwelteinflüsse mit dem air-Q überwachen. Für Ihre Gesundheit und Sicherheit.