Formaldehyd Schadstoff Luftbestandteil air-Q

Formaldehyd (CH₂O)

Formaldehyd ist ein farbloser, stechend riechender Stoff, der bei Raumtemperatur gasförmig ist. Durch die Verwendung in Klebstoff ist Formaldehyd heute im Innenraum sehr verbreitet und findet sich in vielen Holzwerkstoffen und Möbeln wieder.

Kann gemessen werden mit:

✓ messbar (über die Stoffgruppe VOC Gase) mit air-Q und air-Q Pro

nach-unten

Beschreibung:

Formaldehyd (CH₂O) ist ein Stoff, der farblos ist, aber stechend riecht. Bei gewöhnlicher Temperatur in einem Wohnraum ist es gasförmig. Ursprünglich wurde der Stoff als Konservierungsmittel verwendet. Als einer der wichtigsten organischen Grundstoffe in der chemischen Industrie stieg der Bedarf mit der Entdeckung von Kunststoffen drastisch an.

Formaldehyd kann nach Einschätzung der Europäischen Union Krebs erzeugen oder die Krebshäufigkeit erhöhen.

Heutzutage ist Formaldehyd ein wichtiger Ausgangsstoff für viele chemische Verbindungen - beispielsweise Klebstoffe und Kunststoffe. Werden diese verbrannt, wird es freigesetzt. CH₂O ist gut wasserlöslich. Die wässrige Lösung wird als Formalin bezeichnet und als Konservierungs- und Desinfektionsmittel verwendet.

In der Vergangenheit wurden viele Holzprodukte stark damit versetzt, so z.B. Spanplatten und Sperrholz. Diese Materialien gasen regelmäßig Formaldehyd aus. Moderne Klebstoffe kommen weitgehend ohne Formaldehyd aus.

CH₂O-Grenzwerte:

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat die tolerierbare Konzentration für CH₂O von 0,1 ppm (entspricht 124 µg/m³) festgelegt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt einen niedrigeren Wert von 0,08 ppm (0,1 mg/m³). Es gilt ein MAK-Wert (maximale Arbeitsplatzkonzentration) von 0,3 ppm (0,37 mg/m³). Dieser MAK-Wert wird zukünftig von einem niedrigeren Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW-Wert) abgelöst (Stand: Januar 2020).

Bezeichnung Grenzwerte Formaldehyd
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) 0,1 ppm (entspricht 124 µg/m³)
WHO Empfehlung 0,08 ppm (entspricht ca. 100 µg/m³)
MAK-Wert (maximale Arbeitsplatzkonzentration) 0,3 ppm (entspricht 370 µg/m³)

Entstehung von Formaldehyd:

Formaldehyd entsteht beispielsweise in Säugetierzellen als Zwischenprodukt beim Stoffwechsel. Das Blut von Säugetieren enthält ständig zwei bis drei Milligramm Formaldehyd pro Liter. Auch im Menschen werden pro Tag ca. 50 Gramm des Stoffs gebildet und auch schnell wieder abgebaut. Mit jedem Atemzug scheidet der Mensch ca. 0,001 bis 0,01 mg/m³ davon aus.

In Früchten wie Äpfeln oder Weintrauben kommt Formaldehyd natürlicherweise vor, was dazu führt, dass es über die tägliche Nahrung aufgenommen wird. Auch ist Formaldehyd natürlicher Bestandteil von Holz und diffundiert in geringen Mengen auch nach außen.

Formaldehyd entsteht außerdem bei unvollständigen Verbrennungen und anderen Oxidationsprozessen von längerkettigen organischen Substanzen – wie Methan und Flüchtigen Organischen Verbindungen (VOCs). Auch beim Rauchen entsteht Formaldehyd.

Formaldehyd entsteht in der Atmosphäre durch Photooxidation (von Methan) und besitzt dort eine Konzentration von ca. 1 ppb (parts per billion).

Industriell wird CH₂O durch die sogenannte katalytische Oxidation von Methanol erzeugt.

Folgen einer Exposition:

Formaldehyd kann Allergien, Atemwegs- oder Augenreizungen sowie bei Direktkontakt mit flüssigen Lösungen Hautreizungen verursachen. Lebensgefahr besteht ab einer Konzentration von 30 mg/m³. Der Stoff kann das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit beeinflussen sowie Schlafstörungen hervorrufen.

Bei Einnahme von Formaldehyd bzw. Vorgängerprodukt Methanol in minderwertigen Alkoholgetränken, wandelt sich Methanol über Formaldehyd in Ameisensäure um. Formaldehyd selbst zerstört besonders leicht Netzhautproteine, was zur Erblindung führen kann.

Formaldehyd wird als krebserregend und mutagen eingestuft.

Formaldehyde bilden mit Luft (Sauerstoff) ab einer Konzentration von 7 Vol.‑% (87 g/m³) (=unterere Explosionsgrenze (UEG)) explosionsfähige Gemische.

Formaldehyd messen:

Messen Sie die Formaldehyd-Konzentration und andere Bestandteile und Schadstoffe der Raumluft in Echtzeit, um ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit sicherzustellen. Hier können Sie den air-Q als Luftqualität-Messgerät bestellen.

Übersicht aller Messwerte
air-Q Luftqualität Messgerät

Luftqualität, alle Luftbestandteile und Umwelteinflüsse mit dem air-Q überwachen. Für Ihre Gesundheit und Sicherheit.