Unser Entwicklungspartner

HTWK Leipzig

Gehäusekonstruktion

01
Gemeinsam mit der HTWK - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur sowie dem Forschungs- und Transferzentrum Leipzig e. V. an der HTWK wurde das Gehäuse des air-Q grundlegend entwickelt.

Im Zentrum stand dabei die Realisierung optimaler Strömungseigenschaften im Gehäuseinneren. Dadurch wurde lüfterlos eine sehr kurze Ansprechzeit des air-Q erreicht. Zusätzlich wurde das Design des Gehäuses zur Kostenoptimierung so gewählt, dass unter Ausnutzung symmetrischer Anordnung lediglich eine Gehäuseschale für beide Geräteseiten verwendet werden konnte. Die Herausforderungen an die Fixierung und Verbindung wurden durch symmetrisch positionierte Funktionselemente gelöst.
Tobias Flath von der HTWK Leipzig erklärt worauf es bei der Konstruktion ankam.
air-Q Luftqualität Messgerät

Die Bestandteile der Luft, das Raumklima und Umwelteinflüsse überwachen. Für Ihre Gesundheit und Sicherheit.